Reisefotografie - Live-Reportagen - Vortragsreihe

       

     
      Erleben Sie den Mythos Tibet, lassen Sie sich von der atemberaubend schönen Landschaft, den fröhlichen
     Menschen und einer Jahrtausende alten Kultur verzaubern. Tibet zählt nach wie vor zu den geheimnisvollsten
     Ländern unserer Erde. Begleiten Sie mich auf den sagenumwobenen Dach der Welt mit seiner spektakulären
     Bergwelt zum heiligen Mount Kailash in das spirituelle Herz Tibets.  Für Neugierige Reisende gehört eine Tour
     durch Tibet sicherlich zu den nachhaltigsten Erfahrungen, die man heute noch erleben kann.

 

 


 Ein außergewöhnliches Erlebnis
Tibet hat schon seit Jahrhunderten die Phantasie der Europäer angeregt. Sensationelle Gebirgslandschaften, Klöster in denen Mönche im flackernden Licht der Butterlampen ihre Gebete rezitieren, Nomaden die mit ihren Yaks durch die weiten Hochebenen ziehen und die bunte Welt des tibetischen Buddhismus machen eine Reise durch Tibet zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

Von Lhasa nach Shigatse
Die Reise startet in der Landeshauptstadt Lhasa, wo wir uns unter die tibetischen Pilger mischen und die ersten Eindrücke von diesem zutiefst gläubigen Volk bekommen. Selbstverständlich dürfen in Lhasa der Besuch des Jokhang-Tempel, des monumentalen Potala-Palastes sowie einiger wichtiger Klöster nicht fehlen. Von Lhasa aus fahren wir über Gyantse nach Shigatse und kommen durch eine der fruchtbarsten Gegenden von Tibet. Wir können miterleben wie die Hochlandgerste angebaut wird und im Herbst in purer Handarbeit mit der Sichel abgeerntet wird. Schon seit Jahrhunderten werden die Felder und Parzellen unverändert auf die gleiche Art und Weise bearbeitet.

  Mount Everest
   Dann führt die Fahrt entlang des Himalaya Hauptkamms vorbei am sechsthöchsten Berg der Erde, dem Cho Oyu. Kurz darauf sehen wir den Mount Everest, oder den
   Chomolungma, wie ihn die Tibeter nennen. Es ist nicht nur die sauerstoffarme Luft, die einem den Atem raubt, sondern auch die Farbenvielfalt der Berge und Seen und
   diese unbeschreibliche Nähe zum Himmel, der fast zum Greifen nah ist.

  Der heilige Berg Kailash
   Und dann taucht er unvermittelt aus der Hochebene auf, Majestätisch und alles andere überragend, der heilige Mount Kailash. Die Tibeter nennen ihn Kang Rinpoche -
   Juwel des Schnees. Durch seine exakte Pyramidenform, die genau in alle vier Himmelsrichtungen zeigt und dadurch, dass hier vier der mächtigsten Flüsse Asiens
   entspringen, hat der Kailash schon seit Lebzeiten die Phantasie der Menschen angerührt. Unter den zahlreichen heiligen Bergen Tibets nimmt der Kailash eine
   besondere Stellung ein, da sich seine spirituelle Bedeutung nicht nur auf den tibetischen Kulturraum beschränkt. Der Mount Kailash wird von vier unterschiedlichen
   Religionsgemeinschaften Asiens, den Hindus, Jainas, Buddhisten und den Bönpos, den Anhängern der vorbuddhistischen Religion Tibets, als heilig betrachtet und ist
   seit mehr als 1000 Jahren das Ziel unzähliger Pilgerschaften.

  Das ehemalige Königreich von Guge
   Ca. 280 km weiter westlich vom Mount Kailash, tief eingebettet in die bizarren Schluchten des Sutlej-Flusses, die in ihrer Form stark an den Grand Canyon erinnern,
   liegen die Jahrhunderte alten Ruinen Tsaparang und Tholing, die letzten Zeugen des ehemaligen Königreiches von Guge. Die Jahrhunderte alten Wandmalereien
   stellen zweifellos die wertvollste Hinterlassenschaft dieser uralten Dynastie dar.

  Nomaden
   Auf der Rückfahrt nach Lhasa steht noch der Besuch bei den tibetischen Nomaden auf dem Programm.  Bei der Begegnung mit den Drokpas (Mensch der Einsamkeit)
   und ihrer extrem herzlichen Ausstrahlung erleben wir noch einmal ganz eindringlich den Mythos Tibet.

  Sie erwartet
   Neben der Fotografie und der landestypischen Musikauswahl, habe ich auch bei dieser Multivisionsshow wieder großen Wert auf eine informative und unterhaltsame
   Live-Moderation gelegt. Verknüpft mit der gewaltigen Landschaft des Himalaya bleiben die unvergesslichen Begegnungen mit den Menschen und die gelebte
   Spiritualität in der Glaubenswelt der Tibeter. Wenn man erleben darf, wie zufrieden und fröhlich die Menschen trotz ihres harten Lebens sind, dann kommt man als
   ein anderer Mensch aus Tibet zurück.

 Reisebroschüre:
  
Bei meinen Shows können Sie eine 68-seitige-Reisebroschüre im DIN-A5-Format zum Preis von 7,50 € erwerben. Selbstverständlich sende ich Ihnen die Broschüre
   mit einem geringen Portoaufschlag auch gerne auf dem Postweg zu.


Termine in dieser Vortragssaison

 Sonntag  01. Oktober 2017  11.00 Uhr  Luna Filmtheater  Metzingen TICKETS
 Sonntag  01. Oktober 2017  18.00 Uhr  Mauerwerk  Herrenberg TICKETS
 Montag  02. Oktober 2017  20.00 Uhr  Lichtspiele Mössingen  Mössingen TICKETS 
 Mittwoch  04. Oktober 2017  20.00 Uhr  Stadthalle  Holzgerlingen TICKETS
 Sonntag  08. Oktober 2017  11.00 Uhr  Gasthof Adler  Horb-Dettingen TICKETS
 Sonntag  08. Oktober 2017  18.00 Uhr  Kurhaus  Bad Liebenzell TICKETS
 Dienstag  10. Oktober 2017  20.00 Uhr  Kubus  Nagold TICKETS
 Dienstag  17. Oktober 2017  20.00 Uhr  Broadway Filmtheater  Trier TICKETS
 Sonntag  29. Oktober 2017  17.00 Uhr  Kulturzentrum  Bingen am Rhein TICKETS
 Donnerstag  25. Januar 2018  20.00 Uhr  Bessunger Knabenschule  Darmstadt TICKETS
 Freitag  26. Januar 2018  20.00 Uhr  Saalbau  Losheim am See TICKETS
 Montag  19. Februar 2018  15.00 Uhr  Tertianum  Konstanz TICKETS


TRAILER  ZUR  MULTIVISION

 

Bildergalerie Tibet Kailash

Herzlich Willkommen

Lassen Sie den Alltag ein Stück zurück und tauchen Sie ein, in eine Welt voller faszinierender Naturlandschaften, fremder Völker und Kulturen, unterhaltsamer Geschichten und spannender Abenteuer. Live und auf Großbildleinwand!

Kontakt

Andreas Huber
Hauptstraße 130
66916 Dunzweiler

Telefon: 06373/1630
Telefax: 06373/894032
Mobil: 0172/6802598

eMail: info(at)saarpfalz-lichtblicke.de

Live Reportagen

  • Island - Naturparadies im Nordatlantik
  • Norwegen - Das Land der Fjorde
  • Faszination Tibet - Reise zum Kailash
  • Faszination Tibet - Dem Himmel so nah
  • Das südliche Afrika
  • Chile - das südliche Ende der Welt