Reisefotografie - Live-Reportagen - Vortragsreihe

 

 

      Reisen Sie mit mir durch die grandiosen Landschaften und sagenhaften Tierparadiese im Süden Afrikas. Spüren
     Sie den Zauber und die Anziehungskraft der Wüste, lassen Sie sich fesseln von der Magie der Faben und lernen
     Sie die Wunder der Natur in einem Land kennen, das einen unwiderstehlichen Zauber ausstrahlt. Eine Reise im
     südlichen Afrika ist noch immer ein Abenteuer, und doch muss man kein Abenteurer sein, um diese faszinierende
     Region zu entdecken.

 

 

 
Namibia, die ehemalige Kolonie "Deutsch-Südwest-Afrika"
Namibia, die ehemalige Kolonie "Deutsch-Südwest-Afrika", ist angeblich das trockenste Land südlich der Sahara und gilt heute als eine der Top-Reisedestinationen des schwarzen Kontinents. Der Name des Staates leitet sich von der Wüste Namib ab. Namibia ist flächenmäßig fast doppelt so groß wie Deutschland, hat aber nur ca. 2,2 Millionen Einwohner.

Swakopmund
Wir beginnen die Reise in der Hauptstadt Windhoek, wo man immer wieder auf Zeichen der deutschen Kolonialzeit stößt und fahren anschließend in die wohl deutscheste Stadt Afrikas, nach Swakopmund. Über 10.000 km von Zuhause entfernt, ist überall deutsch zu hören und auch zu lesen. In der Region besuchen wir auch eine riesige Kolonie von Zwergpelzrobben, ein einzigartiges Erlebnis und eine besondere Prüfung für den eigenen Geruchsinn. Als krasser Gegensatz zu Swakopmund steht der Besuch in einem afrikanischen Kral im Caprivistreifen, in dem Andreas Huber die Erlaubnis zum fotografieren erhielt.

  Safari
   Nach dem Besuch der Amani-Lodge, auf der Geparden wieder auf die Auswilderung vorbereitet werden und vielen weiteren Aufnahmen wie z.b. den Felsgravuren
   von Twyfelfontain oder der Gegend rund um den Brandberg darf natürlich   auch die Tierbeobachtung nicht fehlen. Hierzu zeigt Andreas Huber beeindruckende Fotos
   aus dem Etoscha-Nationalpark, dem wohl bekanntesten Tierschutzreservat in Namibia und anschließend von einer Bootssafari im Vierländereck des Chobe-
   Nationalparks.
 
  Victoriafälle
   Als der legendäre Afrikaforscher David Livingstone 1855 die riesigen Wasserfälle für die Europäer entdeckte, wählte er zu Ehren der damaligen britischen Königin den
   Namen Victoriafälle. Livingstone sprach bei dem Anblick dieses gigantischen Naturschauspiels von dem wundervollsten Anblick, der sich ihm in Afrika geboten hat.
   Andreas Huber hat die Vitoriafälle an der Grenze zwischen Sambia und Simbabwe auch aus dem Hubschrauber heraus fotografiert. Die Einheimischen nennen die Fälle
   Mosi-Oa-Tunya, Rauch der donnert.
 
  Namib-Wüste
   Die Reise endet mit einem Besuch des rotgoldenen Dünenmeeres inmitten der Namib-Wüste. In der angeblich ältesten und trockensten Wüste unserer Erde liegt eines
   der meist fotografierten Highlights Namibias, das Sossusvlei, eine von bis zu 300 m hohen Sanddünen umgebende Salz-Ton-Pfanne. Das Dead Vlei mit seinen hunderte
   Jahre alten, verdorrten Kameldornbäumen ist ein einzigartiges Erlebnis und lässt das Herz eines jeden Fotografen schneller schlagen.
 
  Sie erwartet
   Andreas Huber spannt einen faszinierenden Bilderbogen der wunderschönen Landschaft und Tierwelt Namibias. Genießen Sie traumhafte Reiseimpressionen und viele
   unterhaltsame, humorvolle und spannende Geschichten aus dem südlichen Afrika, einer Region der Kontrast und schillernden Gegensätze.

Bildergalerie Südliches Afrika

Herzlich Willkommen

Lassen Sie den Alltag ein Stück zurück und tauchen Sie ein, in eine Welt voller faszinierender Naturlandschaften, fremder Völker und Kulturen, unterhaltsamer Geschichten und spannender Abenteuer. Live und auf Großbildleinwand!

Kontakt

Andreas Huber
Hauptstraße 130
66916 Dunzweiler

Telefon: 06373/1630
Telefax: 06373/894032
Mobil: 0172/6802598

eMail: info(at)saarpfalz-lichtblicke.de

Live Reportagen

  • Island - Naturparadies im Nordatlantik
  • Norwegen - Das Land der Fjorde
  • Faszination Tibet - Reise zum Kailash
  • Faszination Tibet - Dem Himmel so nah
  • Das südliche Afrika
  • Chile - das südliche Ende der Welt