Reisefotografie - Live-Reportagen - Vortragsreihe

 Golden Circle – Kjölur Hochlandroute – Myvatn – Krafla – Námaskard – Dettifoss – Tröllaskagi

 Vom 04.09.2019 bis 12.09.2019

 Veranstalter: Art & Adventure Foto- und Erlebnisreisen Kai-Uwe Küchler

 Reiseleitung: Andreas Huber


          

Liebe Foto- und Reisefreunde,

Island hat mich schon vor 15 Jahren in seinen Bann gezogen. Insgesamt habe ich über ein halbes Jahr auf der „Insel aus Feuer und Eis“ verbracht. In den letzten Jahren habe ich mehrere Touren auf Island geleitet. Diese Tour wurde gemeinsam von mir und dem Fotografen und Islandkenner Kai-Uwe Küchler ausgearbeitet. Ich freue mich sehr darauf, Ihnen das Foto- und Reiseparadies am Polarkreis zu zeigen. Wir werden uns bei dieser Rundfahrt auf den Nordosten und die Hochlandroute Kjölur konzentrieren. Der September ist eine hervorragende Reisezeit für Island. Spektakuläre Motive sind garantiert und mit ein bisschen Glück ist sogar schon das Polarlicht zu sehen.

Reiseablauf:
Tag 01 – 04.09.19 – Anreise Reykjavik – Ü: Reykjavik
Tag 02 – 05.09.19 – Goldener Kreis (Gullfoss, Geysir, Thingvellir) – Ü: Geysir
Tag 03 – 06.09.19 – Kerlingarfjöll via Kjölur – Ü: Varmahlid
Tag 04 – 07.09.19 – Aldeyarfoss – Godafoss – Myvatn – Ü: Myvatn
Tag 05 – 08.09.19 – Myvatn – Dettifoss – Ásbyrgi – Ü: Myvatn
Tag 06 – 09.09.19 – Námaskard – Krafla – Leirhnjukur – Ü: Myvatn
Tag 07 – 10.09.19 – Tröllaskagi (Hólar, Dalvik, Siglufjördur) – Ü: Blönduós
Tag 08 – 11.09.19 – Hraunfossar, Reykjavik – Ü: Reykjavik
Tag 09 – 12.09.19 – Rückflug nach Deutschland

Es sind auch Nichtfotografen und Anfänger auf dieser Tour willkommen. Die Kameramarke spielt keine Rolle.

Reisepreis:
ab 2.950,- Euro
(ohne Linienflug und ohne An- und Abreisetransfers im Reiseland, ohne EZ-Zuschlag, mit 8 Ü u 8 x Frühstück)

3.550,- Euro
(inklusive Linienflug WOW Air ab Berlin oder Frankfurt, ohne EZ-Zuschlag, mit (Ü: 8 x Frühstück), gegen Aufpreis können Flüge von München, Hamburg, Zürich, Frankfurt/M. mit Icelandair gebucht werden.


IM PREIS ENTHALTEN:
- 8 Übernachtungen in landestypischen Hotels oder Gasthöfen der Mittelklasse mit DU/WC mit Frühstück (siehe Hinweis Unterkünfte)
- Linienflug (nur in der entsprechenden Buchungsklasse)
- Landestypischer Bus mit englischsprachigem Fahrer Tag 1 - 8
- Kosten für deutschsprachige Fotofachbegleitung vor Ort durch Andreas Huber
- 1 Eintritt in einem Museum
- Flughafentransfers (nur bei Buchung des Linienfluges)


NICHT IM PREIS ENTHALTEN:
- Mahlzeiten außer die angegebenen (Für das Mittagessen sind Stopps an Tank- und Raststellen vorgesehen, Für die Hochlandfahrt kann Pack Lunch bestellt werden,
  In den meisten Unterkünften wird Abendessen angeboten)
- Einzelzimmer-Zuschlag
- Persönliche Hotelspesen und Getränke. (Das Wasser in Island ist überall trinkbar)
- Transfer zur Unterkunft/Flughafen bei selbst gebuchten Flügen bzw. für Reisende, die nicht rechtzeitig am vereinbarten Treffpunkt sind
- Nicht im Reiseprogramm inbegriffene, zusätzliche Exkursionen
- Reiserücktrittsversicherung und Reiseunfall-Versicherung
- Ausrüstung für polare Gebiete und Fotoausrüstung
- Wenn die Reise ohne Linienflug gebucht wurde, ist dieser selbstverständlich nicht inkludiert
- Rail and Fly (kann bei Iceland Air Flügen zum Preis von 105,- Euro dazu gebucht werden)


WICHTIGE HINWEISE:
Die angegebenen Aktivitäten und der Reiseverlauf wurden nach dem Wissenstand im Juni 2018 geplant. Sollte es Veränderungen im Ablauf geben (z.B. Änderung der Fahr- oder Flugpläne), werden wir den Reiseplan entsprechend anpassen oder ändern.

ROUTEN
Es kann keine Garantie für den Besuch der angegeben Gebiete gegeben werden, da das Wetter und auch der Zustand der Pisten unvorhersehbar sind. Wir behalten uns auch vor, Änderungen im Ablauf vorzunehmen, sollte die Sicherheit, Gesundheit oder der Komfort der Reiseteilnehmer eingeschränkt werden. Starke Winde, Schnee oder auch Regenfälle können die Reise beeinflussen. Der Reiseverlauf wird soweit eingehalten, wie es uns bedingt durch Wetter- und Straßenverhältnisse möglich ist. Insbesondere die Befahrbarkeit der Hochlandpisten ist wetterabhängig, ggf. sind diese gesperrt. Änderungen müssen wir uns daher vorbehalten.

DIE BUSSE IN ISLAND
Die Busse in Island verfügen über einen guten technischen Standard. Es ist allerdings zu bedenken, dass die Busse den extremen Straßen- und Witterungsverhältnissen Islands ausgesetzt sind. Insbesondere bei Hochlandüberquerungen werden die Fahrzeuge daher teilweise stark beansprucht, was sich auch im äußeren Erscheinungsbild widerspiegelt. Staubentwicklung in den Bussen ist bei Fahrten über Schotterpisten nicht zu vermeiden. In den Bussen stehen keine Toiletten zu Verfügung, dafür werden ausreichend Stopps eingeplant. Je nach Größe der Gruppe und des Busses wird das Gepäck in einem Anhänger transportiert. Im Bus ist ausreichend Platz für die Fotoausrüstung vorhanden.

DIE UNTERKÜNFTE
Bei unseren Reisen werden vorwiegend Hotels und Landgasthöfe der Mittelklasse gebucht. Die Zimmer in Reykjavik sind meist großzügig geschnitten. In ländlichen Gebieten können die Zimmer indes auch klein sein. Einzelzimmer sind generell recht klein und ein Zimmer für drei Personen entspricht einem Doppelzimmer mit Zustellbett, das ggf. auch sehr wenig Platz bietet. Der Hotelstandard ist relativ gut, kann aber in Einzelfällen vom mitteleuropäischen Standard abweichen. Sollten die geplanten Unterkünfte nicht oder nur eingeschränkt verfügbar sein, kann dies die Routenführung beeinflussen. 

PREISE & GEBÜHREN
Island ist ein sehr teures Reiseland. Aktuell wurde z.B. die Mehrwertsteuer auf 25,5 % erhöht. Eine normale Mahlzeit in einem Restaurant (einfache Preiskategorie) kostet ca. 45 Euro. Ein Bier im Restaurant kostet ca. 8,50 – 12,00 Euro. Parkgebühren und Gebühren zur Nutzung der sanitären Anlagen auf der Routenstrecke sind bereits im Reisepreis inkludiert. Es können jedoch Eintrittsgebühren für Sehenswürdigkeiten anfallen, die vor Ort zahlbar sind (Ausnahme 1 Museum). 

KONDITION
Wanderungen auf unebenem Gelände erfordern eine reguläre Kondition und eine gewisse Trittsicherheit.

Fotografische Voraussetzungen
Gewisse Grundkenntnisse in der Fotografie sind wünschenswert aber nicht notwendig. Die Reise steht auch Anfängern offen und Nichtfotografen offen. Die Kameramarke spielt keine Rolle. Sie erhalten bei Buchung eine umfangreiche Ausrüstungs- und Fotoliste und werden auf der ganzen Tour entsprechend betreut.

EARLY BREAKFAST
Die Rückflüge nach Deutschland erfolgen in der Regel oft früh am Morgen. Es wird deshalb ein Early breakfast (frühes Frühstück) angeboten, das aber nicht so umfangreich ist, wie das normalerweise angebotene.

 

BESCHREIBUNG IM DETAIL

Tag 1  –  04.09.2019
Anreise nach Reykjavik
Die Anreise kann individuell oder mit einem durch uns gebuchten Linienflug erfolgen. Es gibt von vielen Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Verbindungen nach Reykjavik. Je früher man bucht, desto preiswerter sind die Flüge. Der Treffpunkt bei einer Individualanreise (Sie buchen den Flug selbst) ist das Hotel. Wer mit der Gruppe kommt, wird am Flughafen abgeholt. Genaue Angaben folgen bei Buchung der Reise.
Übernachtung: Reykjavik

Tag 2  –  05.09.2019
Goldener Kreis – Thingvellir – Geysirgebiet – Gullfoss
Nach einer kurzen Orientierung in Reykjavik nehmen Sie Kurs auf den Golden Circle. Der „Goldene Kreis“ ist eine ca. 120 Kilometer lange Schleife, auf der Sie drei Highlights an einem Tag erleben werden. Thingvellir ist die Wiege der Isländischen Demokratie. Der Ort liegt genau in der Grabenbruchzone Islands und erlaubt einen guten Einblick in die Geologie des Landes. Geysir ist wegen seiner Springquelle „Strokkur“ bekannt, die mit schöner Regelmäßigkeit eine bis zu 30 Meter hohe Wassersäule in den Himmel schießt. Und, last but not least, der Wasser Gullfoss ist ein Fototraum. Hier stürtzt die Hvitá über 30 Meter in wunderschönen Kaskaden in die Tiefe.
Übernachtung: Geysir F

Tag 3  –  06.09.2019
Hochlandroute Kjölur – Kerlingarfjöll
Die Kjölur-Route führt von Geysir/Gullfoss in den hohen Norden Islands und gibt einen Einblick in die unwirklich scheinende Welt des Hochlandes. Um zu den schönen Bergen von Kerlingarfjöll zu gelangen, machen Sie einen kurzen Abstecher von der Kjölur Route. Der Snaekollur mit einer Höhe von 1.477 m dominiert diese Gegend. Am Abend ist die Gruppe zurück an der Ringstraße und damit in der Zivilisation.
Übernachtung: Varmalid F

Tag 4  –  07.09.2019
Aldeyjarfoss – Godafoss – Myvatn
Auf dem Weg zum Myvatn liegen die äußerst fotogenen Wasserfälle Aldeyjarfoss und Godafoss. Die dürfen Sie natürlich nicht verpassen. Am Nachmittag ist dann schon der Myvatn erreicht. Das Gebiet biete so viele Highlights und tolle Fotomotive, dass die Guides aussuchen müssen. Wie immer wird die Entscheidung nach Wetterlage getroffen. Die Gesteinsformationen von Dimmuborgir sind mit Sicherheit dabei. Die zu merkwürdigen „Säulen“ erstarrten Lavaformationen geben dem Ort etwas „Unheimliches“, ja fast „Gespenstisches“. Selbstredend, dass wir hier von einem Fotomotiv ins nächste fallen.
Übernachtung: Myvatn F

Tag 5  –  08.09.2019
Dettifoss – Àsbyrgi
Ein weiterer spektakulärer Tag in Islands Norden steht an. Das Tagesziel sind der Dettifoss und die mächtige Felsenschlucht Ásbyrgi. In welcher Reihenfolge wir die beiden Orte besuchen, wird vor Ort entschieden. Der Dettifoss soll der mächtigste Wasserfall Europas sein. Man bezieht sich dabei auf die in jeder Sekunde dort hinabstürzenden 200 Tonnen Gletscherwasser. Tatsächlich herrscht ein Getöse wie auf einem Rangierbahnhof. Eine Unterhaltung in normaler Lautstärke ist nicht möglich. Zum Reden sind Sie allerdings auch nicht dort. Sie sollen versuchen, die Macht und Wucht dieses Wasser mit den Kameras einfangen. Danach steht noch ein Besuch der „Götterschlucht“ an. Die Gegend ist bei Wanderern beliebt. Tatsächlich gibt es schöne Ziele wie einen kleinen See und natürlich die mächtige Felswand.
Übernachtung: Myvatn – Wie am Tag zuvor F

Tag 6   – 09.09.2019
Námaskard – Krafla – Leirhnjukur
Düster und unheimlich liegt das Gebiet von Námaskard oft vor dem Besucher, bis plötzlich die Sonne durch die Wolken bricht. Die Farbenveränderungen sind nahezu unglaublich. Die Hänge färben sich gelb, rot oder grünlich-blau. Und überall dampft und zischt es. Soweit das Auge reicht: Dampfwolke auf Dampfwolke zieht lautlos und fast gespenstisch über die weite Ebene. Hoffentlich haben alle Teilnehmer genügend Akkus und Speicherkarten mitgenommen. Denn heute sind wir an einem weiteren Foto-Hotspot Islands unterwegs. Außerdem ist für Fotografen/Besucher auch der Gipfelbereich der Krafla hochinteressant. Viti – die Hölle – nennen die Einheimischen den Kratersee, der sich im Laufe der Jahre im Vulkankegel gebildet hat. Auch ein wunderbares Fotomotiv. Islands Natur von seiner spektakulärsten und schönsten Seite.
Übernachtung: Myvatn wie am Tag zuvor F

 Tag 7  –  10.09.2019
Tröllaskagi – Laufás- Dalvik, Siglufjördur.
Die Halbinsel Tröllaskagi ist eines der bekanntesten Gebiete für die Pferdezucht in Island. Hier werden Sie mit Sicherheit zu einigen guten Porträts der wunderbaren Islandpferde kommen. Hier liegt auch einer der interessantesten Orte Islands, um ein wenig der spannenden Siedlungsgeschichte des Landes nachzuspüren. In Orten wie Laufás oder Holar bekommen Sie einen Eindruck, wie isländische Familien noch bis vor 50 Jahren auf der Insel gelebt haben. Die schönen Fischerdörfer Dalvik oder Siglufjördur vervollständigen die Motivliste des heutigen Tages.
Übernachtung: Blönduòs F

Tag 8  –  11.09.2019
Lavawasserfälle – Reykjavik
Nach dem Frühstück geht es in Richtung Reykjavik. Auf dem Weg werden Sie die Wasserfälle Hraunfossar und Barnafossar fotografieren. Diese treten unterhalb einer Lavaschicht aus und bieten ein fantastisches Fotomotiv. Am Nachmittag erreichen Sie die Hauptstadt Islands. Hier bleibt noch genügend Zeit für einen Bummel durch die Stadt.
Übernachtung: Reykjavik F

Tag 9  –  14.09.2019
Transfer zum Flughafen- Rückflug F (siehe Anmerkung)

Herzlich Willkommen

Lassen Sie den Alltag ein Stück zurück und tauchen Sie ein, in eine Welt voller faszinierender Naturlandschaften, fremder Völker und Kulturen, unterhaltsamer Geschichten und spannender Abenteuer. Live und auf Großbildleinwand!

Kontakt

Andreas Huber
Hauptstraße 130
66916 Dunzweiler

Telefon: 06373/1630
Telefax: 06373/894032
Mobil: 0172/6802598

eMail: info(at)saarpfalz-lichtblicke.de

Live Reportagen

  • Island - Naturparadies im Nordatlantik
  • Norwegen - Das Land der Fjorde
  • Faszination Tibet - Reise zum Kailash
  • Traumhaftes Namibia
  • Hurtigruten - Norwegen mit den Postschiffen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok